Emil Reimann Shop

Echtes Hutzelbrot

Die Bäckerei Wohlgemuth ist in der Stuttgarter Markthalle bestens bekannt. Seit 1986 locken frische Backwaren aus Kernen im Remstal mit ihrem Duft und ihrer Vielfalt Brot- und Kuchenliebhaber aus der ganzen Region. Zwar wird der Stand demnächst in „Emil Reimann“ umbenannt, doch hat dies nichts mit einem Eignerwechsel zu tun. Thomas Wohlgemuth, seit 1986 Inhaber der Bäckerei Wohlgemuth, setzt vielmehr auf ein Konzept, das sich erfolgreich bewährt hat. „Emil Reimann war ein Bäckermeister vom alten Schlag. 1890 erlernte er das Bäckerhandwerk und auf seiner anschließenden Wanderschaft durch ganz Deutschland konnte er viele Erfahrungen sammeln, die er bei der Gründung seiner Brot- und Stollenfabrik mit einbrachte“, erläutert Thomas Wohlgemuth. „Die Qualität seiner Waren war so gut, dass er schon bald seinen Betrieb erweiterte und mit neuester Technik hochwertige Backwaren in verschiedenen Filialen anbot. Diese Grundhaltung passte hervorragend zu unseren eigenen Qualitätsansprüchen, und deshalb übernahmen wir 1993 das bundesweite Emil-Reimann-Konzept.“

Freundliches Personal, frische, appetitliche Ware sowie ein erstklassiges Filialsystem machen die Emil-Reimann-Bäckereien seither zu einem weithin bekannten Namen. Aus diesem Grund sollen nun auch die Wohlgemuth-Filialen in Emil Reimann umbenannt werden. Emil Reimann, dem Gründervater, hätte dies sicherlich sehr gut gefallen. Ist doch sein Motto „Das Wichtigste an unseren Produkten sind Sie“ zum Leitspruch einer internationalen Marke geworden, die neben Dresdner Stollen, leckeren Gebäcken und raffinierten Pralinen auch den Emil-Reimann-Kaffee aus der eigenen Kaffeerösterei anbietet. In ganz Deutschland sind diese Spezialitäten in über 150 Cafés und Filialen erhältlich – etliche davon auch im Lebensmitteleinzelhandel, Feinkostkatalogen und gut sortierten Warenhäusern.

Die große Leidenschaft Emil Reimanns, den Dresdner Stollen, hat Thomas Wohlgemuth ebenfalls übernommen. Mit großem Knowhow und Erfahrung machte er den Betrieb zum größten Dresdner- Stollen-Hersteller überhaupt. Und damit die Schwaben nicht zu kurz kommen, hat das Hutzelmännle mit seinem Stuttgarter Hutzelbrot im Unternehmen ebenfalls einen ganz besonderen Stellenwert. Nach altem überlieferten Rezept wird es heute noch mit einem Fruchtanteil von 75% und edelsten Gewürzen in Kernen-Stetten gebacken. Für alle Backwaren aus dem Hause Wohlgemuth gilt auch heute noch die Philosophie aus dem Mund von Emil Reimann im Jahr 1910: „Das Beste ist gerade gut genug, um den Menschen als täglich Brot zu dienen“. Deshalb wird sowohl bei der Rohstoffauswahl als auch bei der traditionellen handwerklichen Fertigung der Backwaren auf höchste Qualität geachtet und alle Produkte unterliegen regelmäßigen und umfangreichen Prüfungen, die stets beste Auszeichnungen zum Ergebnis haben. Während der Weihnachtszeit bietet die Bäckerei Wohlgemuth ihre Spezialitäten im Rahmen des Weihnachtsmarkts auch direkt vor der Markthalle am Eingang Sporerstraße (Ecke Betten-Braun/ Breuninger) an.